Haushaltstipps: schlechte Gerüche aus Mülleimern entfernen

Haushaltstipps: schlechte Gerüche aus Mülleimern entfernen

Mit Hausmitteln schlechte Gerüche aus Mülleimern entfernen

Ein Mülleimer ist auf der einen Seite eine praktische Sache, auf der anderen Seite kann er leider auch schnell riechen. Die schlechten Gerüche möchte nun niemand haben und mit unseren Tipps muss man das auch nicht. Gerade im Sommer riecht der Mülleimer besonders unattraktiv, auch wenn man den Müll noch so oft entsorgt. Folgende Tipps werden helfen, sich vor den schlechten Gerüchen zu schützen.

Zeitung anderweitig einsetzen

Zeitung muss nicht nur gelesen und dann in Altpapier gegeben werden. Man kann mit der Zeitung den Gerüchen ein Ende setzen. Zum einen kann man einige Schichten Zeitung auf den Mülleimer auslegen, um zu verhindern, dass die Lebensmittel zu schnell verrotten und der Duft auch auf den Mülleimer übergeht. Zwiebelreste und mehr, kann man auch in Zeitungsreste einwickeln und dann erst wegwerfen. Auch dies sorgt für eine angenehmere Luft im Haushalt.

Katzenstreu für den Mülleimer

Katzenstreu wirkt auch wahre Wunder und sollte unbedingt gekauft werden. Katzenstreu ist nämlich zum einen ein Geruchskiller und kann die Gerüche einfach binden. Außerdem saugt Katzenstreu auch noch die Feuchtigkeit im Mülleimer auf, was natürlich praktisch ist und dafür sorgt, dass der Müllinhalt nicht mehr so schnell schimmelt.

Backpulver- der große Freund im Hauhalt

Backpulver ist ein großer Küchenhelfer. Mit Backpulver kann man Flecken aus der Toilette entfernen, kann man Tassen wieder sauber bekommen oder auch die Fugen der Fliesen. Daher ist es wohl nicht verwunderlich, dass Backpulver auch gegen schlechte Gerüche wirkt. Das Pulver absorbiert die Gerüche, wenn man den Inhalt eines Beutels auf den Boden des Mülleimers verteilt.

Kaffeebohnen für den schönen Geruch

Wenn man schlechte Gerüche aus Mülleimern entfernen möchte, könnte Kaffee die Lösung sein. Kaffee macht nicht nur müde Geister wach, sondern neutralisiert Gerüche. Wer Kaffeebohnen in eine Schale gibt und diese dann auf den Boden im Mülleimer stellt, wird erstaunt sein, wie gut dieses wirkt. Einmal getan, wird man auf diesen Tipp nicht mehr verzichten wollen.

Der Superreiniger Essig

Essig gilt als Universalreiniger und hilft auch bei den Gerüchen aus dem Mülleimer. ber nur nachträglich. Dafür füllt man den Mülleimer mit Wasser und etwas essig, lässt das Ganze geschlossen für eine halbe Stunde einwirken, spült den Eimer dann aus und wischt ihn trocken. Üble Gerüche sind so schnell verschwunden!

Die Zitrone als Geruchshelfer

Die Zitrone kann mehr als Vitamine zu liefern. Sie entfernt Kalk aus der Dusche, sie entfernt die Flecken in der Toilette und hilft auch bei dem Geruch aus dem Mülleimer. Hier legt man einfach einige Zitronenscheiben auf den Boden des Mülleimers und schon riecht der Müll immer sommerfrisch. Schlechte Gerüche aus Mülleimern entfernen zu können, ist somit nicht schwer.


Leave a Comment